Über 100 Jahre Geschichte...

1891

01.September: 14 aktive Musiker und 21 Fördermitglieder gründen den Musikverein Niedereimer.

Den ersten Vorstand bilden Josef Glaremin (Präses), Eberhard Röttgers (Dirigent) sowie Anton Lichte und

Wilhelm Brüggemann. Der Kapellmeister erhält für sein Amt zwischen fünf und zehn Mark im Monat

von seinen Musikschülern. Die Musikkapelle spiel bei Prozessionen, Beerdingungen von Mitgliedern des Kriegervereins und bei kleineren Feierlichkeiten der Gemeinde. Doch aus Altergründen wurden ab den 30er-Jahren öffentliche Aktivitäten so gut wie eingestellt.

1951

Eberhard Röttgers beginnt nach Kriegsende, junge Musikfreunde an Blasinstrumenten auszubilden.

1953

15. November: Neugründung des Musikvereins

1966

01. September: Erstes Weinfest in der Halle Zur Friedrichshöhe 

1973

03. April: Tod von Ehrenkapellmeister Röttgers

1978

01. August: 25-jähriges Jubiläum

24. Dezember: Erstes Weihnachtsblasen im Dorf; seit 1994 immer am 23. Dezember

1981  26. Juni: Gründung des Jugendorchesters
1983 15. Oktober: 30-jähriges Jubiläum nach Neugrundung
1988 03. April: Erster Osterhäschenball in der Halle Zur Friedrichshöhe
1992 01.Februar: Erstes Gemeinschaftskonzert mit dem Musikverein Allendorf 1920 e.V. 
1993 01. April: Kreiswertungsspiel
1997 01. Mai: 1. Platz beim Kreiswertungsspiel in Brilon 
1999 Live-Auftritt beim WDR zusammen mit Günter Wewel auf dem Schloßberg
2001

Der Verein beginnt eine Blockflötenausbildung in Kooperation mit der Wannetalschule Niedereimer


Bilder aus vergangenen Tagen